Das Zeichen des Yokai

In der Zukunft!Die Auswirkungen eines Krieges!Ein Abkommen!Kinder, die gezeichnet werden, um in eine andere, fremde Welt geschickt zu werden.Ein Gezeichneter, der eine neue Heimat findet und große Gefühle. Doch dort lauern auch gefährliche Feinde.

Jahrtausendelang haben sich die Yokai im Verborgenen von der Wärme der Menschen ernährt. Nach dem dritten Weltkrieg wurde die Menschheit zu stark dezimiert, um die legendären Wesen am Leben zu erhalten. Die letzte Hoffnung beider Rassen sind Menschen mit der passenden Wärmefrequenz. Schon mit drei Jahren werden sie gezeichnet, um die Yokai und mit ihnen die Menschen vor der Vernichtung zu bewahren. Jason ist einer der Gezeichneten. Kurz nach seinem siebzehnten Geburtstag wird er von dem Yokai Caym abgeholt, den er von nun an mit seiner Wärme am Leben erhalten soll.

Trotz Jasons Ängsten vor den Kräften der Yokai und Cayms Zurückhaltung einem Menschen gegenüber beginnen die beiden starke Gefühle füreinander zu entwickeln. Gerade, als die beiden anfangen, sich näher zu kommen, wird Caym Opfer mehrerer versuchter Mordanschläge. Nicht alle scheinen die Beziehung zwischen Mensch und Yokai gutzuheißen, doch als sich die Anschläge häufen, wird klar, dass mehr dahinterstecken und den Frieden zwischen Yokai und Menschen gefährden könnte.