Zitate und Zwischeninfos beim Schreiben

Die Geschichte an der ich gerade arbeite habe ich vorerst „Blutgier“ genannt.

Ich verrate noch nicht, um was für Wesen es geht.

Nur so viel: Es sind keine Vampire und hier gibt es ein paar Zitate, die ich beim Schreiben teilen möchte.

Auf Facebook, Twitter und Instagram könnt ihr dem Projekt unter den Hashtags #Blutgier und #keineVampire folgen.


„Leider nicht. Die letzten Berichte liegen Jahrhunderte zurück und sind äußerst unpräzise. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ich diesen Prozess dokumentieren dürfte.“ - Zitat aus "Blutgier" (Arbeitstitel)

"Ihr könnt nichts tun, was mich erschüttern würde. Ich habe eine ganze Welt explodieren sehen." - Zitat aus "Blutgier" (Arbeitstitel)

Knurrend steckte ich den Kopf durch die Wasseroberfläche und fletschte die Zähne. "Du hast ja voll den Knall, Bruder. Ich bin kein Spielzeug." - Zitat aus "Blutgier" (Arbeitstitel)

Matt und ich waren Freunde und trotzdem wollte ich von seinem Fleisch kosten, meine Zähne in seinen Körper rammen, sein Blut schmecken. - Zitat aus "Blutgier" (Arbeitstitel)

🏀<--- (beinahe)mörderball - Gedankenspiel der Autorin zu "Blutgier" (Arbeitstitel)

Da jagt in meinem Manuskript einer der Protas gerade Bergziegen und was passiert? Genau die Tiere tauchen auf meinem Speerbildschirm auf. 🐐