Fantasyautorin und                                               -Künstlerin Anna Kleve

Flügel für deine Fantasie

Aufgewachsen im Bergischen Land hat Anna Kleve schon früh ihre Liebe zu Büchern entdeckt. Kein Wunder, da eine Wand ihres Kinderzimmers mit einem großen Bücherregal vollgestellt war, in dem alle Bücher aufbewahrt wurden. Zuerst alle möglichen Bücher gelesen - alles was ihre Mutter so angesammelt hatte - stieß sie irgendwann auf den Bereich der Fantasie und blieb dabei. Schon als sie damit begann erwachten in ihren Gedanken fantastische Geschichten, die sie irgendwann aufzuschreiben begann. So begann ihre Geschichte und dazu sagt sie auch: Fantasie ist wie ein Schmetterling, hauchzart und kann in alle möglichen Richtungen fliegen.                

Neuerscheinung

Vampire sind stark, schnell und leben etwa doppelt solange wie Menschen. Doch die Legende besagt, dass das Blut von Drachen einem Vampir ewiges Leben schenken kann. Daran hat der junge, chaotische Vampir Gabriel jedoch nie geglaubt. Er glaubte nicht einmal daran, dass es Drachen wirklich gibt. Bis zu jenem Wintertag, an dem er sich mit seiner Schwester Celest in den Bergen verirrt und sie von einem Drachen attackiert werden.
Der Wächterdrache Lucien kommt den jungen Vampiren zu Hilfe, nur damit ist das Abenteuer noch lange nicht vorbei, denn die Drachengesetze besagen, dass ein Vampir, der von den Drachen erfährt niemals mehr in seine Heimat zurückkehren kann. Die Wahl heißt in diesem Fall: Bleiben oder sterben!
Dann werden Gabriel und Celest auch noch voneinander getrennt. Und als wäre das auch noch nicht genug, macht der Drache Lucien sich an den 19jährigen Gabriel heran, der sich dessen Verführungskünsten immer weniger entziehen kann.
Nur können in Gefangenschaft wirklich wahre Gefühle entstehen? Diese Frage stellt er sich selbst und sie stürzt ihn in ein wirres Gefühlschaos.


Ein einziger Fehler kann alles verändern. Das erfährt der 16jährige Wolfswandler Daimos, als ein Wolf in seiner Heimat zu morden beginnt und kurz darauf eine Gruppe von Menschen die Hälfte seines Rudels auslöscht. Die übrigen Wölfe sind seit dieser Nacht auf der Flucht. Ein Jahr später scheint der Rest des Rudels einen neuen Ort gefunden zu haben, an dem sie bleiben können. Doch das Rudel ist zerrissen und die Tatsache, dass der nun 17jährige Daimos in seinem jungen Alter das Rudel führen muss, macht es auch nicht leichter.

Als das neue Rudel in die Stadt kommt, ist der junge Wolf Lyall gerade 16 Jahre alt. Doch er hat andere Sorgen, als über die neuen Wölfe nachzudenken, denn er kann sich nicht wandeln. Die Wölfe im Rudel seines Vaters und auch seine Familie glauben ihm nicht, dass auch in ihm die Seele eines Wolfes steckt. So muss er sich damit herumschlagen, dass er geschnitten, ignoriert und verspottet wird. Und auch die Menschen weichen vor ihm zurück, denn sie scheinen bei jedem Wolf zu spüren, dass er anders ist, selbst bei ihm.

Dann treffen Daimos und Lyall in der Schule das erste Mal aufeinander. Mit seiner Gabe, die Seelen der Wölfe zu sehen und zu spüren, erkennt der junge Alphawolf sofort, was mit dem anderen Schüler los ist. Er beschließt ihm zu helfen, denn er kann seine Einsamkeit und sein Leid förmlich greifen. Nur ist Lyall nicht der Einzige, der Probleme mit sich herumschleppt. Auch Daimos hat tief in sich ein Problem. Er fühlt sich schuldig am Tod vieler Mitglieder seines Geburtsrudels. Zwischen den beiden Wölfen entwickeln sich tiefere Gefühle, als Freundschaft, aber das macht alles nur noch komplizierter. Denn Alphawölfe sind eigentlich nicht schwul.

Und dann geschieht auch noch ein weiterer Wolfsmord. Können die beiden Rudel den Täter finden, bevor sich die Tragödie wiederholt? Können die Wunden der Vergangenheit heilen? Gibt es vielleicht doch eine Zukunft für eine ungewöhnliche Liebe?

Der Wasserdrache Proteus ist in einer Gruppe von Wasserdrachen im Meer aufgewachsen und führte sie in den letzten Jahren sogar an. Doch nun wurde er vertrieben und landet verwundet auf einem Menschenschiff. Eigentlich ist im alles egal, auch dass er auf ein anderes Schiff verfrachtet wird. Dort begegnet er dem Feuerdrachen Mithras und beschließt sich mit einer Affäre mit ihm abzulenken. Das geht sogar eine ganze Weile, doch etwas beginnt sich zu verändern.
Aber kann aus einer Affäre mit einem revierbetonten Feuerdrachen, der eigentlich alle anderen Drachen aus seinem Revier schmeißt, wirklich mehr werden?


Kleve Fantasy